Ostseebad Sellin

Das Ostseebad Sellin auf der Insel Rügen ist ein Traum aus herrlichen Villen, gemütlichen Cafés, schicken Restaurants, tollen Stränden und der berühmten Seebrücke. Besonders attraktiv in unserem Ostseebad ist die wieder erblühte Wilhelmstraße, eine Prachtstraße gesäumt mit Häusern im Stil der Bäderarchitektur. Sie gilt als architektonisches Meisterwerk und formt heute wie damals das Zentrum des Ortes, wo man edle Boutiquen, schicke Hotels sowie herrschaftliche Gasthäuser findet. Besonders schön, aber das versteht sich ja fast von selbst, ist es natürlich, wenn man dort in einer der schönen Villen eine der exklusiven Ferienwohnungen ergattert. Denn von hier aus hat man es nicht weit, um Sellin und seine tollen Sehenswürdigkeiten zu erkunden. Da wäre z. B. die 394 m lange Seebrücke, die eines der Wahrzeichen der größten deutschen Insel ist. Sie formt ein echtes Juwel des Bäderstils und befindet sich am Ende der Wilhelmstraße gerade unterhalb des Selliner Steilufers, von wo aus man einen herrlichen Blick auf dieses fantastische Bauwerk, das in den 90er Jahren wiedererbaut wurde, hat. Auf der Seebrücke findet sich ein schmuckes Restaurant, von dem aus man die Rügener Kreidefelsen sehen kann.

Sehenswürdigkeiten Ostseebad Sellin auf Rügen

Unbedingt mal sehenswert ist hier übrigens auch die Selliner Tauchglocke, mit der man bis zu 4 Metern hinab in die Fluten tauchen kann, um den Lebensraum Ostsee einmal hautnah zu entdecken. Doch Sellin hat natürlich noch viel mehr zu bieten. Da wären unter anderem die tiefen Wälder der Granitz, wo man nicht nur das Jagdschloss Granitz mit dem begehbaren Turm, sondern auch den sagenumwobenen schwarzen See findet. Am besten fährt man dazu mit dem Rasenden Roland, der Schmalspurbahn der Insel Rügen, die im Ostseebad Sellin Stopp macht. Danach kann man durch das Grün der Wälder bis zurück ins schöne Sellin wandern.

Sellin hat viele sehenswerte Urlaubsziele

Verträumt und der Zeit entrückt geht es im Selliner Ortsteil Moritzdorf zu. Hierhin gelangt man idealerweise mit der Fähre, die als kleinste Deutschlands gilt, und noch handbetrieben zwischen dem Baaber Bollwerk und Moritzdorf gerudert wird. Die gesamte Gegend rund um den Selliner See ist sehr ursprünglich und eignet sich prima für Radtouren. Sellin verfügt so über viele interessante Attraktionen und so scheint eines sicher im zweitgrößten Badeort der Insel Rügen: Langeweile kommt hier für Besucher bestimmt nicht auf!

5